4 Tipps für deinen Business-Erfolg im Home-Office

Online-Business ist ein fester Bestandteil unserer Arbeitswelt geworden und ruft direkt nach der Möglichkeit von Home-Office.  Das klingt immer noch für viele nach der totalen Freiheit eines jungen Startups. Vom Bett an den PC oder Laptop. Am Küchentisch sitzen, arbeiten und dabei viel Kohle verdienen. Kaffeepausen nach Lust, Laune und Tagesform. Nach Telefongesprächen mit Freunden, um nicht immer allein zu sein, arbeiten auf der Sonnenterrasse und Freunde zu treffen. Wenn du Kinder hast, nebenher noch als Business-Mum den Haushalt zu schmeissen und die Kinder zu betreuen. Die Theorie klingt fantastisch! Alles easy und machbar, alles super, wunderbar und grossartig.

Die grosse Illusion des erfolgreichen Home-Office-Business

Was anfangs in den Köpfen über Home-Office herumspukt erweist sich schnell als Erfolgskiller, Energiefresser und mutiert zum Chaos. Denn wir Menschen brauchen klare Strukturen. Wir brauchen einen Plan, um konzentriert und erfolgreich arbeiten zu können. Genau da lauert die Gefahr der Verzettelung wenn dies fehlt. In dieser Verzettelung ist der Business-Erfolg einfach nicht möglich. Es scheint eher Hobby als Business zu sein und dennoch ist der Erfolgsdruck da. Geld will verdient werden, die Arbeiten wollen erledigt sein, Kundinnen und Kunden erwarten richtig gute Ergebnisse. Bleiben die Erwartungen an hohe Qualität und termingerechter Lieferung aus, sind die Kundinnen und Kunden weg. Der Katzenjammer somit vorprogrammiert.

Voraussetzungen zum Business-Erfolg

Die heutigen, digitalen Möglichkeiten helfen dir natürlich Kosten zu sparen und von überall aus zu arbeiten. Gerade wenn du dein Business startest ist das wirklich sehr viel wert. Du kannst schon vor der 100%igen Selbständigkeit dein Business von überall aus vorbereiten. Egal welches Business du eröffnest, gute Vorbereitung ist der entscheidende Faktor. Hier einige Tipps wie du in den richtigen Unternehmerinnen-Groove kommst. Denn es ist mental eine grosse Umstellung von einer Angestellten (auch als Führungsperson) zur Unternehmerin zu werden. Mit den folgenden Tipps gelingt dir das richtig gut.

1. Strukturen und Pläne

Lege fest, wann du aufstehst, deine Morgenroutine erledigst und entsprechend gekleidet mit der Arbeit beginnst. Mache dich so zurecht, dass du in deinen Arbeitsmodus kommst. Das ist bei jedem Menschen verschieden. Nur ehrlich, kommst du in Pyjama und Puschen in den Business-Erfolgs-Groove? Nimmst du dich dabei selbst als CEO deines Unternehmens wahr? Oder fühlst du dich eher als ewige Studentin, die noch etwas machen muss, um die Prüfungen nicht zu versemmeln?

 

Erkenne, wie du deine Arbeiten nach deinem eigenen Energielevel und Rhythmus verteilst. Schreibe dir auf, zu welchen Tageszeiten du deine Hochs und wann deine Durchhänger hast. Genau das ist deine top Freiheit! Du kannst dir deine Arbeiten nach deinem eigenen Rhythmus einteilen. Nachteule oder der frühe Vogel – egal, du hast die Chance, deine Arbeit darauf auszurichten.  Schreibe dir das auf ein Blatt und hänge es dir sozusagen vor die Nase. Halte dich bei deiner Arbeitseinteilung und deinen Terminen wann immer möglich daran. Du bist so viel effektiver und produktiver. Es macht einfach keinen Sinn, die meiste kreative Arbeit in deinem Tagestief erledigen zu wollen.

 

Blockiere Zeiten für deine wichtigsten Arbeiten. Mache mit dir selbst ein wöchentliches Arbeitsmeeting und erstelle deinen Wochenplan mit den wichtigsten Arbeiten, die du erledigen willst. Für die du vor allem Ruhe brauchst, um hochkonzentriert zu arbeiten. Damit du im Flow arbeiten kannst, ist es wichtig, in dieser Zeit ungestört zu sein.

2. Dein Arbeitsplatz

Richte dir in der Wohnung dein Office ein. Wenn möglich dein eigenes Arbeitszimmer, das dein Business-Bereich ist. Wenn ein eigener Raum nicht möglich ist, richte dir einen fixen Arbeitsplatz in einem Raum ein. Verteidige deinen Arbeitsbereich, denn er ist weder Spielzimmer, Rumpelkammer, Gästebereich, Familienraum oder sonst etwas. Das hilft dir unglaublich, dich innerlich auf Business und Erfolg einzustellen.

Wenn du am Küchentisch arbeitest, muss dieser frei sein von Frühstücksflocken oder sonstigem Kram. Dann ist er dein Schreibtisch. Richte ihn dir so ein, denn während deiner Arbeit ist er für alles andere Tabu.

3. Weder Kinder, noch Haushalt

Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, es ist ein nerviges und erfolgloses Unterfangen zu arbeiten und nebenher deine Kinder zu betreuen. Das müssen Ausnahmefälle bleiben! Organisiere dir eine Kinderbetreuung und mache auch für den Haushalt die Augen zu.

4. Klare Grenzen ziehen

Noch immer wird die Arbeit von Frauen quasi als «Hobby» angesehen und nicht als echtes Business mit finanziellem Erfolg. Mache von Anfang an klar, dass es dir sehr ernst mit deinem Business ist. Denn als Frau hast du auch ohne Kinder und Partner immer eine Familie, die etwas will von dir. In Form von deiner Familie, Freunden und Bekannten. Wenn du nicht ausser Haus arbeitest, ist das wie ein Freibrief für andere, dass du 24/7 erreichbar bist und zur Verfügung stehst. Hier ist das Üben von NEIN sehr hilfreich und fördert deinen Business-Erfolg.

 

Denke daran – der erste Schritt für dein erfolgreiches Business ist deine persönliche klare Ausrichtung. Der zweite Schritt deine klare Business-Positionierung. Auf diesen beiden Säulen entsteht dein erfolgreiches Business.

Wenn du für deine Situation Klarheit willst, dann bewirb dich per Mail kontakt@jacquelinebuerker.com für mein Geschenk:

Ein kostenloses Coaching-Gespräch mit mir im Wert von CHF 250.00