Reichtum mal anders definiert

Puah, es wird ganz viel geredet und geschrieben über Reichtum, verdienen was du wert bist, skaliere dein Business nach oben und werde reich, wie du dir Reichtum erschaffst, richte dein Mindset auf Reichtum aus und vieles mehr. Du siehst das täglich ja selbst.

 

Reichtum und Erfolg beziehen sich dabei meist auf einen Punkt: Ich verdiene mit meinem Business 7-stellig (aber hallo, drunter zählt nicht) lebe mein bestes Leben und bin einfach nur täglich voll happy!!

 

Sind wir ehrlich: Wir sind versucht uns mit diesen Lifestyle-Bildern zu vergleichen und tja, soooo strahlend ist das eigene Leben nicht immer. Denn wir schauen ja genau dann neidisch auf das Leben anderer, wenn es im eigenen Leben gerade harzt. Ansonsten empfinden wir es ja als gut und vergleichen unser Leben nicht mit dem Leben anderer. Dieses sich vergleichen entsteht dann aus einem gefühlten Mangel. Ob dir dieser Mangel bewusst ist oder nur irgendwo in dir sein Unwesen treibt, spielt dabei keine Rolle. Glaubst du alles was du siehst und liest? Siehst du hinter die strahlenden Fassaden in den Alltagsknatsch, Sorgen, Nöte und Probleme die da sind? Nein, natürlich nicht! 

Dein Leben zählt!

 

Was du hast, ist dein Leben und das ist gut so. Es wäre recht anstrengend nebenher noch das Leben von jemand anderem zu führen. Manchmal fehlt uns einfach der geschärfte Blick auf das eigene Leben und welchen Reichtum es bereithält. Dieser Blick hilft dir aber auch zu erkennen, wo etwas wirklich nicht mehr passt und du einen Mangel verspürst. Dieser Mangel im eigenen Leben, der dich unzufrieden macht. Manchmal ist dieser Mangel einfach nur zu wenig Schlaf, manchmal steckt auch mehr dahinter.

 

 

Erkenne deinen Reichtum!

Äusserer Reichtum

  1. Partnerschaft/Beziehung: Egal ob du glücklicher Single bist oder in einer richtig guten Beziehung lebst: Echter Reichtum ist die gute Beziehung zu dir selbst. Dass du deine Bedürfnisse kennst und sie lebst. Dich selbst wertschätzt, respektierst und anerkennst. Also gut, liebevoll und rücksichtsvoll mit dir selbst bist. Denn das ist die Grundlage für glückliche Beziehungen: Deine glückliche Beziehung zu dir selbst und die ist unbezahlbar!
  2. Freunde: Hast du Freunde mit denen du Freud und Leid teilst? Auf die du dich verlassen kannst und die sich auf dich verlassen können? Geh einmal deine Freundesliste durch und werde dir bewusst, was dir diese Menschen bedeuten und welchen Reichtum du durch sie hast.
  3. Familie: Eine Familie ist ein lebendiger Organismus, eine Welt für sich. Hier lernen wir zu streiten, zu lieben, zu verzeihen, aufeinander Rücksicht zu nehmen, einander zu unterstützen und vieles mehr. Ok, es gibt Familien da braucht man ansonsten auch keine anderen Feinde mehr. Da ist es wichtig Abstand zu nehmen und sich mit den Verletzungen durch die Familie näher zu beschäftigen. Was ist an deiner Familie für dich wirklich wertvoll? Welche Beziehung hast du zu den Menschen? Macht es dich glücklich zu dieser Familie zu gehören? Mache dir einmal bewusst, was dich durch deine Familie innerlich reich macht.
  4. Wohnen: Hast du mit deiner Wohnung oder deinem Haus einen Ort an dem es dir einfach gut geht? Du kannst feiern, dich zurückziehen einfach leben und fühlst dich wohl? Wenn du richtig gerne heim kommst in deine Wohlfühl-Oase, dann bedeutet dies Reichtum!
  5. Arbeit: Arbeiten darf Spass machen, dir Freude bereiten und dir finanzielle Unabhängigkeit geben! Hast du eine Arbeit die dich erfüllt, dir Spass macht, der finanzielle Ausgleich stimmt, bei der du Wertschätzung, Anerkennung erlebst und  du mit Freude daran denkst, bedeutet dies echten Reichtum!
  6. Team: Egal ob du selbständig bist, dein eigenes Unternehmen führst oder angestellt bist. Ein gutes Team gibt dir täglich ein gutes Gefühl. Schon länger haben wissenschaftliche Studien gezeigt: Weder Lohn, noch der inhaltliche Teil der Arbeit, weder Bonus noch Karrierechancen machen Mitarbeitende so glücklich wie ein gutes Team! In einem richtig guten Team und mit einem super Team zu arbeiten ist Gold wert. Die Stimmung im Team schlägt sich auf deine Stimmung und dein Wohlgefühl nieder und umgekehrt.
  7. Geld: Ja klar macht Geld glücklich! Das wissen alle, die es schon erlebt haben wie es ist in finanziellen Engpässen zu leben. Denn Geld ermöglicht es dir ein Leben zu führen in dem du dir Wünsche erfüllen kannst wie die Wohnung oder das Haus das dir gefällt. Du kannst dich und andere beschenken, dir ein Wellnessweekend leisten, Urlaub machen und dir immer mal wieder ein Goodie oder eine Belohnung gönnen die dich freut. Doch Geld ist relativ, auch das ist klar. Wenn du für deine wertvolle Arbeit auch den finanziellen Werte-Ausgleich erhältst, dann fühlst du dich gut. Hast du dazu ein ausgeprägtes Geld-Bewusstsein und weisst, welchen Gegenwert du für deinen monetären Einsatz willst, trägt das zu deinem Reichtum bei. Denn viel Geld zu haben bedeutet noch lange nicht, es auch richtig einzusetzen oder dich reich zu fühlen.

Innerer Reichtum

  1. Ideen: Hast du immer wieder gute Ideen die dich weiter bringen? Das ist Reichtum pur!
  2. Kreativität: Diese entsteht durch die Verbindung deiner Talente, deiner Fähigkeiten, deinem Wissen und deinem Können um deine Ideen umzusetzen. Du findest immer wieder Wege und Möglichkeiten deine Ideen Realität werden zu lassen. Wenn dir das immer wieder gelingt ist das Reichtum! Denn es hilft Lösungen für Probleme zu finden, die andere gar nicht sehen.
  3. Interessen: Bist du vielseitig interessiert und schaust dabei weit über den eigenen Tellerrand hinaus? Das bedeutet, du bist offen für Neues und zeigst auch Interesse an neuen Möglichkeiten. Das öffnet dir viele Türen und lässt dich immer weiter vorankommen. Du bist für andere Menschen zudem auch interessant. Denn interessierte Menschen sind spannend.
  4. Neugier: Du bist neugierig auf neue Möglichkeiten, darauf wie sich die Welt verändert, wie einzelne Puzzleteile ein Gesamtbild geben? Du bist neugierig darauf wie andere Menschen leben, arbeiten und sich fühlen? Diese Neugier spiegelt sich in deinem Interesse und deiner Offenheit wieder. Du bist in vielen Angelegenheiten auf dem neuesten Stand. Du kannst Fragen stellen aus Interesse und das macht dich wiederum interessant.
  5. Durchhaltevermögen: Du kannst an etwas dran bleiben auch wenn Hindernisse und Herausforderungen auftauchen. Du schmeisst nicht gleich alles hin, sondern du bleibst dran bis du das erreicht hast, was du willst. Das ist echt ein grosser Posten auf deiner Reichtums Skala!
  6. Selbstvertrauen: Das macht dich mutig und gibt dir innere Stärke, Kraft und Stabilität. Du weisst, dass du dich auf dich selbst verlassen kannst. Dass du Lösungen für Probleme findest. Du bleibst auch bei grossen Herausforderungen im Bewusstsein „ich kann das“. Dein Selbstvertrauen hilft dir, dich für deine Wünsche, Träume und Ziele einzusetzen und deinen Weg zu gehen. Du lässt dich von Zweiflern nicht entmutigen und gehst deinen Weg voller Zuversicht.
  7. Selbstsicherheit: Dein Selbstvertrauen gibt dir natürlich Selbstsicherheit und das zeigt sich in deinem Auftreten, in deinen Handlungen, deinem Verhalten und deinen Reaktionen. Du weisst was du wert bist und darunter „verkaufst“ du dich nicht. Dies gilt für dein gesamtes Leben, ob im beruflichen oder privaten Umfeld. Du lässt dich nicht einfach übers Ohr hauen. Da müssen schon miese Tricks her um das zu schaffen. Deine Selbstsicherheit öffnet dir viele Türen und du lässt dich definitiv nicht auf jeden Deal ein!
  8. Selbstbewusstsein: Hier schlummert dein echter Reichtum auf dem dein gesamtes Leben aufbaut! Denn du weisst was dich ausmacht, was du kannst, welche Talente und Fähigkeiten du hast, was du an Können und Wissen mitbringst und was du willst. Du weisst, welche Menschen privat und beruflich zu dir passen und wer nicht dazu gehört. Du kannst sehr gut einschätzen, welche Arbeiten und Aufgaben nichts sind für dich und bist auf das fokussiert in dem du gut bist. Denn genau da liegt deine Erfüllung. Du weisst was dich aus dir heraus glücklich macht und bist fähig dir das selbst zu geben. Du wartest nicht darauf, dass dich jemand glücklich macht, denn das kannst du dir selbst geben. Mit deinem Selbstbewusstsein lebst du in deiner inneren Fülle und erschaffst dir dadurch deinen äusseren Reichtum. Durch dieses Selbstbewusstsein hast du auch dein Gefühl von Freiheit. Denn du bist von nichts und niemandem abhängig.

 

 

Wenn du die oberen Punkte durchgegangen bist, weisst du nun genau wo dein momentaner Reichtum liegt.

 

Du hast aber auch deine Mangel-Punkte entdeckt, die dich unzufrieden machen. Überall da, wo du ein Mangelbewusstsein hast, kann sich kein äusserer Reichtum einstellen. Wo du dich «arm» fühlst, kannst du nicht reich werden. Das gehört zu den grundlegenden Gesetzmässigkeiten des Lebens.

 

Freue dich über deinen entdeckten Reichtum und verfolge die Spuren deines Mangelbewusstseins um es aufzulösen. Denn dieses Mangelbewusstsein hält dich gefangen!

Wenn du für deine Situation Klarheit willst, dann bewirb dich per Mail kontakt@jacquelinebuerker.com für mein Geschenk:

Ein kostenloses Coaching-Gespräch mit mir im Wert von CHF 250.00