Online Marketing richtig aufbauen

Hol dir gratis den Online Business Fahrplan. Mit 10 Videos und 2 Workbooks erhältst du Klarheit wie du dein Business und Marketing aufbaust.

Die 3 wichtigsten Hindernisse von Erfolg

Jan 20, 2017

Im Prinzip weisst du schon was du willst. Wenn da nur nicht diese Zweifel wären, ob du mit deinen Entscheidungen auch zum Ziel kommst. Ich zeige dir hier welche 3 Worte es sind und was hinter ihnen steckt. Genau das ist es, was dich immer wieder ausbremsen. Denn es sind nicht nur Worte, es sind deine Gedanken, welche dich aufhalten.

Die 3 wichtigsten Hindernisse „weil – wenn – aber“ und warum sie dir die Tour vermiesen

Willst du erfolgreich sein? Nun stellt sich die Frage, was für dich Erfolg denn wirklich bedeutet. Sicherlich liest du auch überall wie du erfolgreich sein kannst und wie eben nicht. Erfolg bezieht sich dann in den meisten Fällen auf Geld verdienen und ein erfolgreiches Business zu führen. Notiere dir einmal auf die Schnelle was alles für dich Erfolg bedeutet. Notiere dir dann, was dir in deinem Leben mühelos gelingt. Nun vergleiche einmal, in welchen Bereichen du erfolgreich bist, einfach so und wo es dir Mühe macht.

Willst du glücklich leben? Ich hoffe nun, dass du innerlich „na klar!“ rufst. Doch auch hier überlagern sich äussere Einflüsse was glücklich macht mit dem, was dich wirklich glücklich macht. Kannst du so einfach die äusseren Einflüsse von deinem persönlichen Gefühl von glücklich sein unterscheiden? Mach dir bewusst, wann du einfach so aus dir heraus glücklich bist. Was dann ist. Denn meistens kommt dieses innere glücklich sein einfach so. Ohne dass du ein grosses Geschenk erhältst oder gerade etwas Grossartiges geleistet hast. Sondern einfach so.

Kannst du deine Ziele ganz klar formulieren? Ja, ich denke schon. Denn ob du es dir bewusst bist oder nicht, machst du das dauernd. In deinem Alltag, ohne dass es dir klar ist. Dein Kind pünktlich von der Kita holen, einkaufen, Wäsche waschen, Post durchsehen, einen Anruf tätigen und vieles mehr. Vielleicht denkst du nun, dass das ja zu banal ist. Punkte von deiner To-do-Liste und sicherlich keine klare Zielformulierung. Dann gehe gedanklich einmal durch, wieso du es dann schaffst diese Punkte dann zu erledigen? Egal ob sie dir Spass machen oder nicht. Ein Ziel ist nicht einzig dafür da dir Spass zu machen. Ein Ziel erfüllt einen Zweck: Ein gewünschtes Ergebnis zu erreichen. Je „grösser“, also unerreichbarer uns ein Ziel erscheint, je schwerer fällt die klare Formulierung. Im Alltag machen wir das ganz nebenher, ohne darüber nachzudenken.

Jacqueline Bürker Blog Hindernisse

Bauchlandung vor meinem Ziel

Etwas, das mir vor etlichen Jahren passiert ist. Es war für mich ein grosser Augenöffner.  Ich bin alleinerziehend, habe mein eigenes Geschäft und war mit meinen kleinen Kindern und Business immer im vollen Einsatz. Ich freute mich auf vier Tage persönliche Auszeit um meinen Akku wieder aufzuladen. Meine Vorfreude war gross und ich fühlte mich glücklich und aufgeregt wie ein Kind vor Weihnachten. Alles war schon lange gebucht und in Gedanken packte ich meinen Koffer.

Doch dann – päng, kam alles anders. Mein Ex-Mann gab mir einige Tage vorher Bescheid, dass er sich an diesem Datum nicht um die Kinder kümmern kann. Ich dachte, ich bin im falschen Film. Wir htten keine Familie, auf die wir eben mal zählen können. Die wohnten alle im Ausland. 

Dieser Termin war schon ewig abgemacht! Seine Reaktion darauf: „Sei doch etwas flexibel. Das ist nur eine Frage der Organisation.“ Ich fühlte mich, wie wenn mir eine Latte über den Kopf gehauen wurde. In meinem Kopf und meinen Gefühlen wirbelte alles durcheinander. Ich weiss nicht wie es dir geht, doch ich dachte in diesem Zustand definitiv nicht klar. Ich war wütend, enttäuscht, traurig, frustriert und fühle mich extrem allein.

Was hindert uns daran klar zu denken?

Was hat mich daran gehindert klar zu denken? Warum habe ich nicht einfach mal auf den Tisch gehauen? Überlieferte Bilder in meinem Kopf die mir das Gefühl gaben, Schuld zu sein. Ich war es, die mit den Kindern aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen ist. Ich habe mich aus einer toxischen Beziehung befreit, die mich fast zerstörte. Dazu habe ich mich auch noch beruflich selbständig gemacht. 

Hm, klar – ich war die „Böse“, die „Rabenmutter“, diejenige die alles zerstört hat. Vor allem diejenige, die ausgebrochen ist und das tat, was andere sich wünschten und nicht trauten. So lag es ja auch an mir, das „Richtige“ zu tun. 

Das ist nun viele Jahre zurück. In dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt über diese drei Hindernisse „weil – wenn – aber“. Sehr oft treten sie gemeinsam in Erscheinung.

Dieses Trio bremst dich aus, wann immer diese drei Musketiere ins Spiel kommen. Wann immer du dich von diesen Querulanten regieren lässt, gibst du dein Leben, deine Selbstbestimmung und deine Eigenverantwortung an das Killer-Trio wenn – aber – weil ab. Willst du das wirklich? Ich denke nicht. Doch das Fiese daran ist, wir sind uns der Mechanismen einfach nicht bewusst. Wir sind der Spielball von ihnen. Denn diese Muster laufen einfach ab. So wie du mit dem Auto von A nach B fährst und manchmal nicht so genau wie. Es ist mit dir gefahren.

Mein Leben könnte so schön sein wenn………….

Oben kannst du alle «Wenns» anhängen, welche dich gerade davon abhalten fröhlich, glücklich und energievoll zu sein und das zu tun, was für dich wichtig und sinnvoll ist.

Die WENNs kommen in Situationen zum Zug, in denen sich andere «falsch» verhalten. Sie verhalten sich nicht so, dass es dir dabei gut geht und du glücklich und fröhlich sein kannst. Nein, die machen alles damit du dich schlecht fühlst und rauben dir deine Nerven und Energie.

Doch du lässt es zu. Warum? Weil sie dir dein eigenes Gefühl falsch zu sein, schuldig zu sein bestärken. Du lastest somit deinem Umfeld genau das an, was du aussendest. Unbewusst natürlich aber dennoch wirkungsvoll. 

Die WENNs sind auch ein Grund etwas nicht zu tun, weil die Situation halt nicht passt. Wenn ich eine neue Wohnung habe, räume ich auf. Wenn meine Chefin/mein Chef freundlicher wird, dann macht mir meine Arbeit wieder Spass. Die Liste lässt sich beliebig verlängern.

Alles Ausreden und Entschuldigungen warum du nicht in die Gänge kommst. Nein, auch hier liegt es nicht an der Wohnung, nicht an Vorgesetzten. Es liegt an deinen inneren Widerständen etwas zu verändern. Es sind deine Zweifel und Ängste die dich in diesen „Trotz“ und Widerstand katapultieren. Du kannst natürlich darin bleiben und dich weiter ausbremsen. Du kannst aber auch endlich dahinter schauen. Was steht hinter dem WENN denn wirklich?

Ich möchte, würde, könnte aber……………

Auch hier setzt du alle «Abers» ein, welche dir spontan in den Sinn kommen und dich davon abhalten Entscheidungen zu treffen, Chancen zu ergreifen, dich anders zu verhalten, dich zu entwickeln, neue Wege zu gehen etc.

Die ABERs tauchen auf, wenn du Angst hast vor den Konsequenzen deines Verhaltens, deiner Reaktionen sowie deiner Entscheidungen. Angst haben wir immer dann, wenn wir uns innerlich schuldig fühlen. Klingt irre, ich weiss. Doch eines haben wir von klein auf gelernt: Ich bin schuld und das wird bestraft und das tut weh. 

Heute bist du erwachsen und es ist gut, wenn du deine Muster erkennst. Warum könntest du bestraft werden vom Leben oder jemandem? Wie würde diese Strafe denn eventuell aussehen?

Ich habe die Chance erhalten ………, bin mir aber nicht klar darüber was ich machen soll weil…………

Weil ist auch ein gewichtiger Killer für deine Entwicklung und zeigt deine Unsicherheit, etwas nicht gewachsen zu sein und andere sowie dich zu enttäuschen. Denn wenn das geschieht, fühlst du dich gleich schuldig

Die WEILs tauchen auf, wenn du dir nicht sicher bist, Erwartungen auch zu erfüllen. Also wieder zu enttäuschen und dich dafür schuldig zu fühlen. 

Game over – Erfolgsblockade

Alle drei einzeln und zusammen hindern dich privat und beruflich daran glücklich zu sein, vorwärts zu kommen, Veränderungen in Gang zu setzen, Entscheidungen zu treffen, Lösungen zu erkennen und einiges mehr. Du erkennst sie daran, dass du nicht von der Stelle kommst und der Erfolg ausbleibt.

Wenn, aber und weil führen zu noch mehr Problemen, Konflikten, Krisen und somit zu Wut, Ohnmacht, Verzweiflung, Frustration und Stagnation – bis hin zur Sinnlosigkeit. Hinter diesen drei Worten stecken meist auch bewusste, wie auch unbewusste Schuldgefühle mit denen du dich plagst.

Stress pur!

Die WENNS, ABERs und WEILs sind auch die Gründe für langanhaltenden Stress und permanenten Druck bis hin zum Burnout. Denn sie halten dich davon ab, deine Eigenverantwortung zu leben.

Wenn, weil, aber stehen immer für unbewusste Muster welche durch AngstSchuld und Scham ausgelöst werden.

Gründe dafür liefert jedes WENN, jedes ABER und jedes WEIL schon ganz alleine in vielfältiger Fülle. Da sie oft zusammen bei dir auftauchen, haben sie die Power und die Macht, dich an die Wand zu drücken. Sie nehmen dir die Luft zum Atmen sowie die Möglichkeit klar zu denken. Komm diesen Hindernissen auf die Spur indem du dir bewusst machst, was dahinter steht, was genau das Steuer in deinem Leben übernimmt. Sobald du dir das bewusst wirst, haben „wenn – aber – weil“ immer weniger Macht in deinem Leben. Wenn du genau wissen willst was dich von deinem Erfolg trennt ist der Kompass-Quiz etwas für dich.

Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg!

Jacqueline Bürker Blog Die 3 Hindernisse von Erfolg

Inputs für deinen Business-Erfolg

Du bist Unternehmerin und willst neue Wege beschreiten die dir das Leben erleichtern? Du bist Gründerin und möchtest gute Inputs darüber auf was es alles ankommt um erfolgreich zu sein? Dann komm in meine FB-Gruppe „Erfolgreich selbständig“ und erhalte ganzheitliche Tipps rund um Business und Leben. Klare Positionierung, Nische finden, Strategien und Blockaden lösen, in Balance bleiben.

Jacqueline Bürker Portrait 3

Hi, ich bin Jacqueline

Ich bin Positionierungs-und Mindset-Coach und unterstütze meine Kundinnen und Kunden dabei ihre unverwechselbare Ich-Marke zu kreieren. Mit einem einfach umsetzbaren Marketingkonzept fällt es ihnen leicht, neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen.

Ich bin eine Kaffeetante und starte morgens damit gemütlich in den Tag. Ich liebe es mit unserem Hund Billy durch die Natur zu streifen genau so sehr wie Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Abends entspanne ich mich auch gerne auf der Couch mit einem spannenden Buch und einem leckeren Wintertee. Den liebe ich übrigens auch im Sommer wegen dem Zimtgeschmack.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich das Quiz.

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich das Video "Stresstraining".

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich die Anleitung Positionierung.

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.