Seite wählen

Die Illusion der richtigen Entscheidung

Wie lange brauchst du, um die richtige Entscheidung zu treffen? Wenn du dich immer wieder damit schwer tust, richtig zu entscheiden, verlierst du viel Zeit und Energie. Mach es dir mit deinen Entscheidungen leichter. Es ist eine Illusion richtig zu entscheiden.

Es gibt diesen oft gehörten Satz: „Du musst dich nur richtig entscheiden, wenn du ein schönes Leben haben willst.“ Wenn es um «wichtige» Entscheidungen geht, wie neuer Job, Start in die Selbständigkeit, erfolgreiches Marketing, einen Wohnungswechsel oder einen Ortswechsel setzen wir uns unter Druck auch ja die richtige Entscheidung zu treffen. Dieses «richtig» lastet oft so schwer, wie ein Felsbrocken, auf deinen Schultern und raubt dir Zeit und Energie. Es scheint fast so, dass deine gesamte Zukunft von DIESER richtigen Entscheidung abhängt.

Was steckt hinter dem Wunsch, richtig zu entscheiden?

Wir wachsen auf mit einem «Fehlerbewusstsein». Ob in der Familie, später in der Schule, in der Ausbildung oder Studium und im Job ist alles auf richtig oder falsch aufgebaut. Richtiges Verhalten und Benehmen, richtige Lösungen, der richtige Lösungsweg und natürlich wird richtig oder falsch immer von anderen bewertet. Wie oft hast du als Kind gehört: «Das ist so falsch. Ich zeige dir, wie es richtig geht.»

Natürlich glaubten wir damals, dass dies nun «richtig» ist. War es das auch wirklich? Es gibt so vieles, das wir gelernt haben, wie es richtig ist etwas zu tun, zu denken, zu handeln und zu reagieren. So baut sich auch die Illusion einer richtigen Entscheidung immer mehr auf. Wann hast du dir einmal die Frage gestellt, ob es wirklich „richtig“ ist?

Es ist die Angst, falsch zu sein

Es geht also um die Angst, es könnte eine falsche Entscheidung sein. Doch dabei geht es vielmehr um die Angst vor diesem «selbst schuld, du hast diese Entscheidung getroffen und das war ein Fehler», wenn etwas schief geht. Dann wissen plötzlich alle, wie es richtig gewesen wäre. Läuft es gut, behaupten die grössten Gegner und Zweifler von damals, es schon immer gewusst zu haben, dass die Entscheidung richtig war.

In solchen Momenten von «du hast falsch entschieden» fühlst du dich ausgeschlossen, ungeliebt, unverstanden von den Menschen, die dir wichtig sind. Ja, du als Mensch fühlst dich in solchen Momenten als falsch. Dabei kannst du dich plötzlich sehr einsam fühlen. Um das zu vermeiden, machen wir uns das Leben mit der richtigen Entscheidung so schwer.

Dabei ändert sich alles so schnell, dass du heute eine Entscheidung triffst und nächste Woche passt sie vielleicht schon nicht mehr. Dann heisst es, eine neue Entscheidung treffen. Auch das bedeutet, geistig flexibel zu sein. Deshalb ist es eine Illusion, richtig zu entscheiden. Was heute noch richtig erscheint, kann morgen eben falsch sein.

Für wen entscheidest du richtig?

Wir alle haben Träume, Wünsche und Ziele. Dazu gehören klare Schritte und Entscheidungen, welche dich zu deinen Zielen führen. Dummerweise passen deine Vorstellungen und wie du entscheidest nicht immer zu den Wünschen und Vorstellungen von deinem Umfeld.

Denke daran, wenn jemand etwas verändert, verändert dies auch oft einiges für andere Menschen. Die wunderbare Komfortzone erhält sozusagen ein unerwünschtes Update für alle, weil du mit deiner Entscheidung aus der Reihe tanzt. Vor allem, wenn du damit eingeschliffene Muster über den Haufen wirfst.

Da können schon diese beleidigten «ich finde das keine gute Entscheidung» oder «du kannst es dir immer noch anders überlegen» bis hin zu «das verletzt mich jetzt richtig und ich bin enttäuscht von dir» reichen. Triffst du deine Entscheidungen für dich oder so, dass niemand enttäuscht, verletzt oder beleidigt ist?

Mit dem Erfolgs-Check wird dir viel bewusster, für wen du immer wieder „richtig“ entscheiden willst. Für dich und deine Ziele oder für wen oder was sonst?

Erst im Rückblick weisst du mehr

In dem Moment, wo du eine Entscheidung triffst, kannst du nicht in die Zukunft schauen und wissen, ob dies die richtige Entscheidung ist. Ausser natürlich, du verfügst über eine zuverlässige Kristallkugel, die es dir mitteilt ;).

Vor meiner Selbständigkeit habe ich mich auch für Stellen entschieden, die nach einem echten Traum aussahen. Bis ich startete, gab es aber unerwartete Veränderungen. Das Team hatte ungeplante Wechsel und/oder es waren Umstrukturierungen in Planung, von denen vorher niemand etwas wusste. Einmal hatte ich einen echt tollen Chef. Dieser wechselte sieben Monate später intern in eine andere Abteilung. Er wurde durch eine wahre Katastrophe von Chefin ersetzt. Knapp zwei Jahr später kündigte ich und wechselte in ein anderes Unternehmen.

Dennoch war es damals eine wirklich gute Entscheidung von mir, die Stelle als Leiterin interne Kommunikation in diesem Weltkonzern anzunehmen. Ich hatte tolle Projekte, lernte wunderbare Menschen kennen, hatte ein super Team und wäre ohne diese mobbende Vorgesetzte länger geblieben.

Mit diesem Gedanken machst du dich selbst fertig

«Hätte ich mich damals nur anders entschieden!» Hast du das auch schon gedacht? Mit diesem Gedanken hältst du an der Illusion der richtigen Entscheidung fest und machst dich selbst fertig: Damit gibst du dir selbst eine „du bist falsch“ Meldung und fühlst dich unfähig, vorteilhafte Entscheidungen zu treffen.

Läuft etwas nicht wie geplant oder erwünscht, kommt diese innere Schuldzuweisung oft vor. Vor allem, wenn Beziehungen, Ehen oder Freundschaften unschön enden oder der Job Mist ist. Damit machst du dich selbst klein. Dazu braucht es weder Eltern, Lehrer, Vorgesetzte oder sonst wen. Das hast du durch langes Training schon selbst gut drauf, dich mit deinem «das ist falsch!» mies zu fühlen.

Dass die andere Entscheidung besser gewesen wäre, ist eine blosse Vermutung. Du kannst es nicht wissen. Deine konditionierten Gedanken gaukeln dir das einfach vor. Damit manövrierst du dich in deine eigene Sackgasse.

Die Opfer-Spirale: Die sind schuld!

Je öfter du denkst «hätte ich mich damals nur anders entschieden» oder «das war eine falsche Entscheidung» je weniger traust du es dir zu, für dich eine gute Entscheidung zu treffen. Dadurch kannst du richtig tolle Chancen verpassen.

Manche Menschen zögern unbewusst eine fällige Entscheidung so lange hinaus, bis andere für sie entscheiden. Oft auch begleitet von einem so unmöglichen Benehmen, damit andere eine Entscheidung treffen müssen. Dann fühlen sie sich als Opfer einer Situation und wissen genau, wer daran «Schuld» ist. Dadurch erhalten sie natürlich Mitgefühl und Verständnis von ihrem Umfeld.

Dieses Verhalten begegnet mir in den Coachings mit meinen Klientinnen und Klienten immer wieder. Es ist eine unbewusst angelernte Strategie, mit der sie sich selbst im Weg stehen. Sie enttäuschen damit vor allem sich selbst, weil sich das Muster immer und immer wiederholt.

Triff für dich eine gute Entscheidung

Eine gute Entscheidung macht dir Freude oder gibt dir immerhin ein besseres Gefühl, als in der momentanen Situation. Wenn wir uns bei jeder Tafel Schokolade, die wir kaufen, fragen würden ob diese Entscheidung richtig ist, kämen wir mit unseren Einkäufen nie aus dem Geschäft. Du hast in dem Moment Lust darauf, also kaufst du sie. Vielleicht isst du sie sogar, vielleicht vergisst du sie später im Schrank.

Wenn du dir ein neues Auto kaufst, dann entscheidest du dich für eines, mit dem du gerne fährst. Ich hoffe mal nicht, dass du dir ein Auto kaufst, nur weil es praktisch ist, dir aber keine Freude macht. Kann sein, dass andere dir sagen, es sei nicht die richtige Entscheidung, das Auto sei unpassend. So what? Sie fahren ja nicht damit herum oder bezahlen es für dich. Wenn sie ihr Leben weiterhin an die Illusion der richtigen Entscheidung ausrichten, ist das ok.

Eine gute Entscheidung triffst du dann, wenn diese deine Situation verbessert und dich einen Schritt weiterbringt. Es sind nicht immer die bequemen Entscheidungen, die gut sind. Im Gegenteil können gute Entscheidungen anfangs ganz viel Aufwand bedeuten. Verabschiede dich von der Illusion einer richtigen Entscheidung. Beginne damit gute Entscheidungen zu treffen. Du kannst dich nämlich jederzeit umentscheiden.

Eine wichtige Rolle bei deinen Entscheidungen ist dein Selbstbild. Dein Selbstbild ist eng mit deinem Selbstwert verknüpft. Es entscheidet auch, ob du dir etwas zutraust oder dauernd an dir selbst zweifelst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Der Weg zur Selbstliebe

In 7 Schritten zu mehr Selbstliebe

Kostenloser Minikurs für mehr Anerkennung, Wertschätzung und Selbstbewusstsein.

Klick hier!

 

Wie leicht fällt es dir deine Träume zu verwirklichen und dir deine Wünsche zu erfüllen?

Dein Erfolgscheck!

Kurze Ist-Analyse, wie gut du auf das ausgerichtet bist, was du willst. Wo du hängst und wie du das ändern kannst. Das für 0,00 CHF

Klick hier!

Über mich

Über mich

Hi, ich bin Jacqueline Bürker und unterstütze dich mit kreativer Veränderung dein Leben und Business aus dir heraus

selbstbewusst, glücklich, frei und erfolgreich

zu führen.

Fragen? Dann schreib mir einfach

 

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich das Quiz.

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich das Video "Stresstraining".

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich die Anleitung Positionierung.

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Jacqueline Bürker Positionierungs- und Mindsetcoaching für selbständige Frauen

Melde dich an und erhalte gleich die Anleitung Positionierung.

Um deine Anmeldung abzuschließen, sieh bitte in deinem Mail-Postfach nach und bestätige die Anmeldung.

Launch einfach erklärt Jacqueline Bürker

Hol dir "Launch einfach erklärt"

Einfach ausfüllen und absenden. Danach erhältst du in deinem Postfach eine Bestätigungsmail. Diese klickst du für deine Registrierung an und schon erhältst du "Launch einfach erklärt" per Mail. 

Danke für deine Anmeldung. Bitte klicke auf den Bestätigungslink in deiner Mail.

Melde dich hier für das Live Seminar an

Melde dich hier für das Live Seminar "Was machst du mit Social Media & was macht Social Media mit dir" an. Mit deiner Anmeldung bist du einverstanden, dass du von uns ab und zu Infos zu diesem Thema erhältst.

Danke für deine Anmeldung! Bitte klicke auf der Bestätigungsmail noch den Button.

Erhalte Infos, wie du mehr Freude und Leichtigkeit in dein Leben holst

Mit meinem Impuls-Letter erhältst du Tipps, Infos und Anregungen zu den Themen Veränderung, persönliche Positionierung, persönliche Strategien und wie du deinem Leben eine neue Richtung gibst. Ausserdem hörst du zuerst von spannenden Angeboten und profitierst von kostenlosen Online-Seminaren.

Danke für deine Anmeldung. Bitte klicke noch auf den Button im Bestätigungsmail.

Erhalte Klarheit, was dir zum Erfolg noch fehlt.

Hier anmelden und mit dem Erfolgs-Check starten!

You have Successfully Subscribed!

Der Weg zur Selbstliebe

Deine Anmeldung "In 7 Schritten zur Selbstliebe"

Finde für dich zu mehr Selbstliebe und Wertschätzung. Es ist dein Schlüssel unabhängig und frei zu sein.

Mit deiner Anmeldung bist du einverstanden in Abständen von ca. 2 Wochen meinen Impuls-Letter zu erhalten. Du erhältst Inputs zu Leben und Business und kannst an kostenlosen Workshops teilnehmen. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick vom Impuls-Letter abmelden.

You have Successfully Subscribed!